Anleitung: Gürtel (Teil E)

Anleitung: Gürtel (Teil E)

img_0886.jpg

Sowohl das lange als auch das kurze Untergewand könnt Ihr mit einem Gürtel zusammenfassen. Der ist ein schöner zusätzlicher Hingucker, und besonders bei zierlicheren/kleineren Kindern hilft er, die relativ weiten Gewänder zu „bändigen“.

Einen Gürtel zu nähen bietet sich besonders an, wenn Ihr einen Stoffkranz (Teil C) als Kopfbedeckung gemacht habt. Denn für den Gürtel braucht Ihr – genau so wie für den Kranz – einen Stoffschlauch mit 12 cm Umfang. Ihr nehmt also für den Gürtel einfach den Rest, der beim Zuschneiden des Kranzes übrig bleibt.

Material

Ihr braucht:

  • Stoffstück, 14 cm lang und ca. 74 breit (Einheitsgröße)
  • 2 Stücke farblich passendes Bindeband oder Kordel, je 42 cm lang
  • Optional: 1 Stück breites oder 2 Stücke schmales Dekoband zum Aufnähen (z. B. Satinband, Samtband, textiles Geschenkband oder Zackenlitze), ebenfalls ca. 74 cm lang

Genau wie für den Umhang und den Stoffkranz nehme ich für den Gürtel am liebsten nur gewebte Stoffe. Besonders gut geeignet sind eher feste Stoffe mit etwas „Stand“ (z. B. Taft). Gewirkte Stoffe rollen/falten sich dagegen zu leicht zusammen. (Was war nochmal der Unterschied zwischen gewebten und gewirkten Stoffen?)

Wenn Ihr auch den Stoffkranz (Teil C) macht, schneidet Ihr den 14 cm langen Stoff über die ganze Stoffbreite zu. 66 cm davon braucht Ihr für den Stoffkranz, den Rest nehmt Ihr für den Gürtel.

Die Länge ist so berechnet, daß der Stoffstreifen einmal ganz oder zumindest zu drei Vierteln um Eure Majestät herumreicht. Mit den Bindebändern/Kordel passt Ihr die Weite dann flexibel an. Auf ein paar Zentimeter mehr oder weniger kommt es nicht an!

 

Anleitung

Wenn Ihr den Gürtel mit einer Reihe oder mehreren Reihen aufgenähtem Zierband schmücken wollt, macht Ihr das zuerst. Steckt das Band mittig (bei mehreren Bänder symmetrisch zur Mitte) auf die rechte Seite Eures Stoffstücks und näht es fest.

Beispiel:

img_0899

Dann geht es los mit dem eigentlichen Gürtel:

1. Stoffstück (14 cm x 74 cm) mit der rechten Seite nach oben hinlegen, längs überfalten und die langen Kanten aufeinanderstecken (Nahtzugabe 1 cm). ACHTUNG: Auch, wenn es das Arbeiten erleichtern würde – an dieser Stelle NICHT bügeln, damit der Stoff besser aufeinander liegt. Den Knick am Rand, der dadurch entstehen würde, werdet Ihr sonst nicht so leicht wieder los!

2. Lange Kante zunähen. (Geradstich, Stichlänge 2,5 – 3 mm). Dadurch bekommt Ihr einen Stoffschlauch mit 12 cm Durchmesser und 74 cm Länge. Die rechte Stoffseite liegt dabei innen.

img_0799

3. Stoffschlauch wenden, so dass die rechte Stoffseite außen ist.

4. Stoffschlauch bügeln, so dass die Naht genau in der Mitte zu liegen kommt. Dies wird später die Innenseite des Gürtels.

IMG_0798

5. Beide offenen Enden des Stoffschlauchs ringförmig ca. 2 cm nach innen einschlagen, so daß sich anstatt der ausfransenden Schnittkanten ordentliche Faltkanten ergeben. Die umgeschlagene Kante ringsum festbügeln.

6. In die offenen Enden des Stoffschlauchs je eines der Stücke Bindeband oder Kordel ca. 2 cm tief hineinschieben und feststecken. (Dicke Kordeln ggf. etwas „ausdrehen“ und plattdrücken, damit Eure Nähmaschine die Materialdicke bewältigt.) Das Band sollte genau in der Mitte des Gürtels liegen, d. h. dort, wo innen die Längsnaht zu sehen ist.

7. Die beiden noch offenen Schmalseiten zunähen, dabei das Bindeband / Kordel mit festnähen. Das sollte dann an jedem Ende so aussehen:

img_0888

8. Bindeband- bzw. Kordelende vor dem Ausfransen sichern. D.h. bei flachem Band doppelt nach innen einschlagen und festnähen. Bei Satinband tut es in der Regel auch ein diagonaler „Anschnitt“:

img_0889

Bei Kordeln umwickelt Ihr das Ende auf ca. 5 mm Breite ca. 30 mal fest mit farblich passendem Nähgarn:

img_0895

Dann verknotet Ihr die Garnenden und schneidet sie sowie die überstehenden Kordelfransen ab. Dann setzt Ihr einen einfachen Knoten genau unterhalb der umwickelten Stelle:

img_0865

Fertig!

 

Zeitaufwand, wenn alles gut geht:

  • mit Dekoband: 30 Minuten
  • ohne Dekoband: 20 Minuten

 

Wenn Euch in dieser Anleitung etwas unklar ist, bitte fragt einfach nach. Es gibt keine dummen Fragen, nur schlechte Erklärungen!

 

Anziehen

Der Gürtel wird hinten mit einer Schleife der Kordel / Bindebänder geschlossen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s